Rückblick / Ausblick / Gewinnspiel

Moin alle. Schön, dass Ihr da seid. Wir dachten, wir machen hier mal so ein allgemeines Update, bevor es nächste Woche wieder mit Spielebesprechungen weitergeht. Es hat sich rund ums freispiel einiges getan und das sollte man ja wahrscheinlich den Leuten mal mitteilen.

  1. Wie hier angekündigt, hatten wir zum Jahreswechsel eine große Gastronomiefläche in den Westarkaden in Aussicht, in der wir unsere Pforten hätten öffnen wollen. Mittlerweile hat sich das mehr oder weniger im Sande verlaufen. Der Vermieter hat sich einfach nie zurückgemeldet. Allerdings haben wir da auch nicht weiter nachgehakt, denn über den Jahreswechsel haben wir allzuhäufig den Satz „Westarkaden? Wo ist das denn?“ gehört (selbst von Alteingesessenen), als dass wir noch guten Gewissens behaupten könnten, dort mit Sicherheit unsere Umsatzziele erreichen zu können. Wurde uns einfach zu heikel angesichts eines Quadratmeterpreises, der sich an Innenstadtpreisen orientiert.
  2. Also sind wir wieder an den Schreibtisch zurückgekehrt, haben neu gerechnet, haben Konzepte umentwickelt, verworfen, neu entwickelt. Im Großen und Ganzen bleibt alles beim Alten, aber momentan favorisieren wir die Innenstadt so sehr, dass Ihr als Gäste bei uns wohl auf Alkohol verzichten werden müsst, wenn nicht plötzlich eine Gastrofläche mit beezahlbarer Ablöse auftaucht. Echt jetzt, die Wirte, die aufhören, wollen teilweise für vergammelte Küchen, die man nur noch wegschmeißen kann dennoch 50.000€ haben! Gehts noch?
    Wir sind allerdings wieder in Gesprächen mit einem Vermieter für eine schöne Einzelhandelsfläche am Rande der Innenstadt, drückt uns also die  Daumen. Das führt dann auch gleich zum nächsten Punkt:
  3. Geld! Wenn wir auf die Vollgastrolizenz verzichten müssen, sei es wegen der Ecken in der Innenstadt, in denen keine neuen Lizenzen ausgestellt werden, sei es wegen der überzogenen Forderngen der Stadt Freiburg (16.000 Euro Ablöse pro Stellplatz, den man nicht hat!), brauchen wir wesentlich weniger Geld. Was einerseits bedeutet, dass es wesentlich einfacher wird, einen Kredit zu bekommen, andererseits aber auch, dass wir nun doch mit einem Kickstarter probieren können, das fehlende Kapital aufzutreiben. Deshalb werden wir demnächst eine Kampagne auf startnext beginnen. Im Zuge dessen ist auch das quatschige Foto über diesem Artikel entstanden.
  4. Marketing! Wie angekündigt waren wir am ersten Februarwochenende sehr aktiv, da wir spontan als Gast auf Gutmanns Freiburger Tanznacht eingesprungen sind. Das war ein sehr schöner Abend, wenn sich der Veranstalter auch etwas in seinem Publikum getäuscht hat. Dennoch waren einige Spieltische bei uns eigentlich ständig besetzt, vor allem aber hatten wir viele gute Gespräche mit möglichen künftigen Kunden. Nur der folgende Messesonntag war dann etwas anstrengend. Aber immerhin haben wir da endlich einen Großhändler für Merchandising-Artikel gefunden, der uns statt mit dem üblichen Müll mit Hochwertigem versorgen wird.
    Für die Tanznacht haben wir auch ein Transparent mit unserem (momentanen?) Logo bedrucken lassen. Das hängt jetzt bei mir am Fenster. Wers findet, weiß wo ich wohne und kann gerne ein entsprechendes Foto auf unsere Facebookseite knallen.
  5. Apropos Facebook:

Um unsere Reichweite zu erhöhen, was angesichts der aufkommenden Crowdfundinggeschichte sicher eine super Idee ist, haben wir uns entschieden, ein Gewinnspiel auf Facebook abzuhalten. Das ganze läuft wie folgt ab:

Ihr liked unsere Facebookseite. Wenn Ihr das eh schon tut, teilt sie mit Freunden, Feinden, Familie und in Euren Gruppen und ruft zum Liken auf. Wenn (und nur dann), wir mit dieser Aktion bis zum 01.04.2017 200 oder mehr Likes für unsere Facebookseite zusammenbekommen, veröffentlichen wir dort einen entsprechenden „Meilenstein“-post.
Diesen gilt es dann zu kommentieren.
Ob Ihr uns in dem Kommentar Glück wünscht, Eure Oma grüßt oder über das Wetter redet, ist uns egal. Ihr dürft uns auch gerne bitten, bestimmte Spiele zu spielen, uns Geheimtipps nennen oder was auch immer. Nur bitte nicht zu Mord und Totschlag aufrufen.
Unter allen, die diesen Post kommentieren, verlosen wir jeweils ein „Die Tore der Welt„, „La Isla“ und „Panic Station„, selbstverständlich originalverpackt. Letzteres ist sogar vergriffen, quasi Rarität. Uiuiui!

Die Auslosung erfolgt je nach Teilnehmerzahl mit Googles RNG, Würfeln, Karten oder irgendeiner anderen Art von Zufallsgenerator. Vielleicht gar Glücksfee wie früher im Showfernsehen. Das schauen wir dann noch.

So, jetzt alle mal hopphopp rüber zu Facebook und danach lecker was spielen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.