Besondere Spiele im Fokus!

Die Aktion: Hoher Spielwert ist ein Gemeinschaftsprojekt führender Spielwarenfachgeschäfte in Deutschland.

Ziel des Projektes ist es, aktuelle Spiele unterschiedlicher Genres und Schwierigkeitsgrade in den Fokus zu stellen, die aus der Masse der Neuerscheinungen herausstechen. Hierfür stimmen sich die Spieleläden untereinander ab und aktualisieren dies im zweimonatigen Wechsel. Selbstverständlich haben wir alle Spiele für Euch im Laden da und erklären gerne was Euch erwartet.
Die jeweils aktuelle Auswahl findet Ihr hier und im beim Aktionswechsel erscheinenden Blogpost.

Aktuelle Auswahl Hoher Spielwert

  • Materia Prima: Materia Prima versetzt die Spieler in eine mittelalterliche Fantasywelt, in der Mystik und Wissenschaft sich untrennbar in der Alchemie vereinen. Auf der Suche nach dem Stein der Weisen müssen Rezepte erforscht und Elemente gesammelt werden. Das kompetitive Spiel vereint verschiedene Mechaniken, wie das Ressourcenmanagement beim Bauen von Ausrüstungsgegenständen, das Würfeln beim Kämpfen, das Bewegen auf einem modularen Spielbrett und die Gebietskontrolle mithilfe seiner kleinen Helfer, den Homunkuli.
  • Bad Bones: Jeder Spieler spielt bei Bad Bones auf seinem eigenen Spielplan und bewegt dort in jeder Runde seinen Helden, der jedes Skelett erschlägt, auf das er trifft. In jedem Zug darf der Spieler entscheiden, auf einem freien Feld eine Falle zu platzieren oder eine Falle aufzunehmen. Sie beeinflussen die Bewegungsrichtungen der Skelette. Anschließend bewegen sich alle Skelette auf dem Spielplan. Jedes Skelett, das den eigenen Turm oder das Dorf erreicht, sorgt für Zerstörung. Jede Runde erscheinen neue Skelette. Tower Defense endlich in analog.
  • Pigasus: Ich glaub, mein Schwein fliegt!
    In diesem schnellen Reaktionsspiel musst Du die beiden Karten finden, auf denen die gleichen Tiere verschmolzen sind. Aber aufgepasst: Lass Dich nicht von den verrückten Zeichnungen und wechselnden Farben ablenken, sonst schnappt Dir ein Mitspieler das furzende Pigasus vor der Nase weg! Wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt.
  • Big Monster: In Big Monster bist Du ein Forscher, der auf der Suche nach neuen Planeten durch den Weltraum reist. Gerade hast Du einen neuen Planeten entdeckt und das ist Deine Chance, neue Kreaturen zu identifizieren und seltene Ressourcen zu finden.
    Big Monster ist ein Plättchen-Legespiel mit innovativer Drafting-Mechanik. Bei der integrierten Team-Variante lohnt es sich, beim Weitergeben der Plättchen schnell zu sein. So kann man einem Teammitglied genau die Plättchen zuschieben, die es braucht oder natürlich das Gegenteil mit einem Mitglied des gegnerischen Teams machen.
  • Der weiße Hai: das atemberaubende Strategiespiel zum Filmklassiker! Fressen oder gefressen werden? Ein Spieler ist der Hai, die anderen sind Teil der Crew. Die Jagd beginnt! Siegt der Hai über die Crew oder die Crew über den Hai? Die Partie ist in zwei packende Akte unterteilt: Insel und Boot. Für ein kürzeres Spiel sind diese auch eigenständig spielbar. Nun heißt es: Rette sich wer kann, der Hai ist los!
    Kennt Ihr Scotland Yard? Der weiße Hai spielt sich anfangs ganz ähnlich, aber endlich hat nicht nur Mister X (in diesem Fall der Hai) Spaß an der Sache.
  • Nice Try: Mach deine nächste Grillparty, Geburtstagsfeier oder einen beliebigen Dienstag zum Challenge-Tag! Tritt gegen deine Freunde an und stelle dich schnellen, verrückten und witzigen Herausforderungen aus den Bereichen Cleverness, Geschick und Körpergefühl!
    Sei gerissen und riskier etwas, um der Beste zu sein! Bevor ihr euch der Herausforderung stellt, wettet jeder Spieler, wie gut er abschneiden wird. Das schlechteste Gebot fliegt raus. Wer mehr riskiert, kann auch mehr Punkte sammeln – aber wenn du dich überschätzt und dein Gebot nicht schaffst, gibt es Minuspunkte.
    Verdienst du dir den Respekt deiner Rivalen oder kassierst du nur ein schadenfrohes „NICE TRY!“?
  • The Game Quick & Easy: Eine Karte legen, eine Karte ziehen, einfacher geht es wirklich nicht. Aber lasst euch nicht täuschen, auch wenn es diesmal Quick & Easy heißt – leicht zu besiegen ist The Game trotzdem nicht. Nur als echtes Team könnt ihr es schaffen!
    Wir dachten allesamt, “The Game” könne nicht more quick and more easy gehen und dennoch Spaß machen, aber NSV hat uns mal wieder positiv überrascht.
  • NOPE: In NOPE! Ist alles anders! Ausser eines: Jeder will gewinnen! Versucht, eure Karten zu behalten und zwingt eure Mitspieler, ihre zu verlieren! Denn nur, wer als letzter mit Karten übrig bleibt, gewinnt! NOPE! Der Kartenspaß mit Twist!
    UNO mal anders herum: Schaffst Du es, als letzes noch Karten in der Hand zu halten?
  • Trails of Tucana: Tucana, eine wenig bekannte Inselgruppe, ist Heimat einer Vielzahl seltsamer Lebewesen. Die Völker längst vergangener Zeiten haben dort zudem ihre Spuren hinterlassen. Die Spieler erstellen ein Netzwerk von Pfaden auf den Inseln, um den Bewohnern zu helfen zwischen den Dörfern zu reisen und so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich zu besuchen. Möge der beste Planer gewinnen!
    Jeder Spieler erhält eine Inselkarte mit mehreren Dörfern, Sehenswürdigkeiten und unterschiedlichen Terrains. In jedem Zug werden zwei Karten aufgedeckt und alle Spieler müssen auf ihrer Insel Strecken zwischen den beiden auf den Karten gezeigten Terrains zeichnen. Passende Dörfer miteinander zu verbinden sowie Wege von den Dörfern zu den Sehenswürdigkeiten zu bahnen bringt Punkte. Wer die meisten Punkte hat, nachdem der Kartenstapel zwei Mal durchgespielt wurde, gewinnt.
  • Detective Club: Bei Detective Club kommt es darauf an, mit viel Kommunikation, Interaktion und vielen surrealen Kartenmotiven den Verschwörer unter den Spielern ausfindig zu machen.
    In jeder Runde schreibt ein Spieler geheim ein Wort auf die Blöcke aller Spieler – bis auf einen. Der Spieler, der das Wort nicht kennt, ist der Verschwörer für diese Runde.
    Alle Spieler spielen nun reihum Bildkarten aus, die ihrer Meinung nach gut zu dem gewählten Wort passen. Der Verschwörer muss gut aufpassen und schnell Schlüsse ziehen. Warum legen die anderen genau diese Karten aus? Was könnte das geheime Codewort sein? Niemand darf merken, dass er keine Ahnung hat … Wenn das Wort am Ende der Runde bekanntgegeben wird, erklärt jeder Spieler, warum seine gespielten Karten zu dem Wort passen. Der Verschwörer muss nun schnell mit einer guten Erklärung für seine Karten aufwarten, um nicht entlarvt zu werden!
    Unser Gefühl: Codenames und Dixit haben ein Baby bekommen und man verbringt allzu gerne Zeit mit ihm.
  • Pictures: Pictures ist ein kurzweiliges Familienspiel mit viel Spielspaß und sehr einfachen Regeln. Baut mit eurem Spielmaterial, entweder Bauklötze, farbige Würfelchen, Schnürsenkel, Steine und Stöcke oder Symbolkarten, eines der Fotos möglichst treffend nach und rätselt, was eure Mitspieler so gebaut haben:
    1. Zieht je ein Plättchen aus dem Beutel, um euer geheimes Foto zu bestimmen.
    2. Gestaltet so deutlich wie möglich das Motiv eures Fotos.
    3. Findet jeweils die geheimen Fotos aller anderen heraus.
    Soeben zum Spiel des Jahres 2020 gekürt und wir finden: absolut zurecht!
  • The Key: Thomas Sing, Autor des aktuellen “Kennerspiel des Jahres”, Die Crew hat nebenbei auch noch Cluedo modernisiert:
    Eine schwere Raubserie erschüttert die Cliffrock Villa, wertvolle Kunstobjekte wurden gestohlen! Die Spieler nehmen die Ermittlungsarbeit auf und kombinieren die Hinweise zu Täter, Tatzeit, Beute und Fluchtweg.
    Schlussendlich müsst Ihr den richtigen Zahlencode generieren und bringt so die Räuber hinter Gitter. Am Ende gewinnt nicht unbedingt der schnellste, sondern der effizienteste Ermittler.
    Genauso verhält es sich im zweiten Fall: Mord im Oakdale Club, der einen etwas höheren Schwierigkeitsgrad aufweist.
  • My City: Eine Stadt bauen, weiterentwickeln und zugleich auf Zeitreise gehen: Das Legespiel My City sorgt von Spiel zu Spiel für spannende Wendungen. Während der einzelnen Partien kommen immer wieder neue Regeln und Spielmaterialien für die zwei bis vier Spieler hinzu, bis nach 24 Spielen die abwechslungsreiche Geschichte einer Stadt erzählt wurde.
    Das Brettspiel startet mit einfachen Regeln, die einen schnellen Einstieg ermöglichen. Ein Spiel ist beendet? Dann werden Sticker, die sich in den acht verschlossenen Umschlägen befinden, auf den Plan geklebt. So entwickelt sich der Spielplan immer weiter.
    In den nächsten Partien warten weitere Anforderungen und Spielmaterialien, die das Spiel voranbringen und immer wieder für Überraschungen sorgen.
  • King Of Tokyo – Dark Edition: Mehr Finsternis – mehr Randale – mehr Spaß. Entdecke jetzt das Kultspiel in der ausgewachsenen und verschärften Dark Edition!
    Mach das Licht aus und stelle dich der dunklen Seite der Würfel! Wieder treffen die Riesenmonster im Chaos der verwüsteten Metropole Tokyo aufeinander und ringen um die absolute Kontrolle über die Stadt. Sie sind wütender denn je und haben jetzt – neu! – eine Bosheitsskala, mit der sie ungeahnte Kräfte freisetzen können, wenn sie in Zorn geraten! Eine atemberaubende neue Grafik und zusätzliche Spielmechanismen sorgen für den düstersten und epischsten Spielspaß aller Zeiten! Halte deine Klauen bereit…




Aktion Hoher Spielwert